• Urlaubsreisen
  • Tagesfahrten
  • Busanmietung
  • Incoming
  • Burg Landshut Express

Burgbeschreibung

An der Stelle der Burg Landshut erhob sich im 4. Jahrhundert ein beeindruckendes römisches Kastell, das in seinen Ausmaßen sogar noch größer war als die später errichtete Burg. Diese Festungsanlage war Teil eines militärischen Gesamtkonzepts und diente sowohl zum Schutz der Mosel, die als Wasserstraße von nicht zu unterschätzender Bedeutung war, als auch der Kaiserresidenz in Trier. Die mittelalterliche Burg, deren erster Besitzer Probst Adalbero aus dem Grafengeschlecht der Luxemburger war, ist auf diesem römischen Kastell errichtet worden. Ende des 13. Jahrhunderts errichtete der Trierer Erzbischof Heinrich von Vinstingen die Burg, die obgleich Ruine, noch zu besichtigen ist. Sein Nachfolger, Boemund I., vergrößerte und vollendete den Bau – und erwirkte die Verleihung der Stadtrechte für Bernkastel.

Die Burg, die 1505 erstmals unter dem Namen „Landshut“ erwähnt wurde, war fortan ein beliebter Aufenthaltsort für Kurfürsten und Erzbischöfe. Durch ein gewaltiges Feuer wurde die Burg Landshut, die im Laufe der Jahrhunderte abwechselnde Besetzungen über sich ergehen lassen musste, 1692 zerstört. Seit 1920 ist sie (wieder) städtischer Besitz und das stolze Wahrzeichen von Bernkastel-Kues. Im Rahmen der neuen archäologischen Funde erhält die Burg Landshut erneut große Aufmerksamkeit.

 

Download Prospekt: Burg-Landshut-Express (PDF)


 

Christkindlmarkt in Wien - Zentrumnahes 4****Hotel
 

Fotogalerien

Fotogalerien unserer Urlaubsziele finden Sie hier ...

mehr ...

Videos

Videos von unserern Urlaubszielen finden Sie hier ...

mehr ...